Amtmann Enders(1949)

Enders, der Leiter eines Wohnungsamtes, entzieht dem Literaturhistoriker Kuhfell, weil dieser nicht in der Stadt gemeldet ist, in der er lebt, das Wohnrecht und damit auch die Existenzberechtigung im akademisch-kulturellen Umfeld, das der für seine Arbeit benötigt. Kuhfell stürzt sich daraufhin aus dem Fenster. Kurz darauf tritt Enders eine Dienstfahrt an und verunfallt auf der glatten Fahrbahn. Was er zu verhindern suchte, tritt ein: er begegnet Kuhfells Schwester und steht vor dem Konflikt, ihr sein Handeln einzugestehen. Bald schon steht er selbst vor der Situation, dass ihm dringend benötigte Hilfe aufgrund rechtlicher Vorschriften verwehrt wird.

Produktionen:

SWF, Erstsendung (Fassung I): 28.06.1949
Radio Saarbücken, Erstsendung: 17.05.1950
ORF Kärnten, Erstsendung: 31.10.1951
SWF, Erstsendung (Fassung II): 22.07.1952

Literatur:

Hagen Schäfer: Das Hörspielwerk Fred von Hoerschelmanns, Berlin 2013, S. 260-271.