Sabab und Illah (1952)

Die Engel Sabab und Illah, von denen der eine das Prinzip des Bösen, der andere das des Guten verkörpert, nehmen wechselseitig Einfluss auf das Schicksal des Flüchtlings Hilmar, der ohne gültige Papiere und fehlende Arbeitserlaubnis auf der Suche nach einer Unterkunft, etwas Essbarem und einem wirtschaftlichen Auskommen ist. wechselseitig Angebote unterbreitet.

Produktion:

SDR, Erstsendung: 03.09.1952

Literatur:

Hagen Schäfer: Das Hörspielwerk Fred von Hoerschelmanns, Berlin 2013, S. 279-283.